• slide2

Unsere Produkte

Neue Röntgen-Mess-Rolle RöMeR® macht Röntgen-Mess- Schablonen bei Orthopantomographie überflüssig

MaiMed GmbH vertreibt Innovation für dentale Röntgendiagnostik: Neue Röntgen-Mess-Rolle RöMeR®® macht Röntgen-Mess-Schablonen bei Orthopantomographie überflüssig.

Neuenkirchen, 29. Oktober 2015. Die MaiMed GmbH vertreibt ab sofort eine Innovation für die Röntgendiagnostik von Zahnärzten und Implantologen. Wie der Hersteller von Schutz-, Pflege-, sowie Hygiene- und Medizinprodukten mitteilte, macht die Röntgen-Mess-Rolle RöMeR® die aufwändige Herstellung von Röntgen-Mess-Schablonen bei Panoramaaufnahmen des Kiefers (Orthopantomogramm, kurz OPG) künftig überflüssig. Die mit einem Zahnarzt zusammen entwickelte Röntgen-Mess-Rolle besteht aus einem dentalen Baumwollträger, in den eine Metallkugel als Referenzkörper eingebettet wurde. Anhand der vordefinierten Größe des Referenzkörpers von fünf Millimetern können bereits beim ersten Termin schnell und kosteneffizient die räumlichen Gegebenheiten (vertikale Relationen, interalveoläre Distanzen, Knochenprofile und -angebot) vermessen werden. Der Abdruck des Kiefers, die Erstellung eines Modells und die Anpassung einer Röntgenschablone im Dentallabor entfallen künftig (Zeitaufwand bis zu 14 Tage, Kosten bis zu 180 Euro). „Unsere Neuentwicklung schafft eine Win-Win-Situation für Zahnarzt und Patient: geringer Arbeitsaufwand und Zeitgewinn für den Mediziner und niedrigere Kosten für den Patienten“, sagt Holger Harms, Geschäftsführer der MaiMed GmbH „ RöMeR® ist von der Röntgenassistenz bei jedem OPG einsetzbar und liefert schnell und kosteneffizient die gewünschten Ergebnisse.“ Die Röntgen-Mess-Rolle wurde in unterschiedlichen zahnärztlichen Forschungseinrichtungen und Praxen getestet und positiv bewertet. Die Röntgen-Mess-Rolle RöMeR® lasse sich sofort in den Praxisalltag integrieren und zeige bereits mit dem ersten OPG welche Behandlung angezeigt sei, sagt beispielsweise der Schweizer Implantologe und international tätige Referent Dr. Ernst Fuchs. Weitere Patientenbesuche zur Diagnostik seien nicht nötig. Der Vertrieb der Röntgen-Mess-Rolle RöMeR® startet in diesem Winter auf dem deutschen Markt. Die Einführung im europäischen Ausland, in den USA und in Asien soll sukzessive folgen.

Jedes Jahr rund drei Prozent mehr OPGs
Rund 60 Prozent der herkömmlichen orthopantomographischen Aufnahmen in Deutschland werden analog aufgenommen, die restlichen etwa 40 Prozent sind digitale Daten. Die Kosten pro OPG liegen bei beiden Verfahren bei circa 35 Euro. Implantologen nutzen zu einem geringen Anteil auch computertomographische Aufnahmen und digitale Volumentomographien (ca. 2-3 bzw. 5 Prozent aller Aufnahmen). Hier liegen die Kosten pro Aufnahme mit jeweils rund 300 Euro deutlich höher, dies gilt auch für die Strahlenbelastung des Patienten. Insgesamt stieg die Anzahl der OPGs in Deutschland von 6,3 Millionen1 im Jahr 2001 auf 9,3 Millionen im Jahr 2013. Dies entspricht einem Anstieg von etwa 3,3 Prozent pro Jahr. Die Herstellung einer Röntgen-Mess-Schablone bei der Hälfte aller OPGs unterstellt, beliefen sich die Zusatzkosten für die Patienten im Jahr 2013 auf schätzungsweise 6,972 Millionen Euro. Der Einsatz der Röntgen-Mess-Rolle RöMeR® ist hier deutlich ökonomischer.

RöMeR® vorab auf Fachmessen
Schon vor dem offiziellen Vertriebsstart haben Besucher von Fachmessen die Möglichkeit, sich von den Anwendungsmöglichkeiten der neuen Röntgen-Mess-Rolle zu überzeugen. Auf der MD Mitte Frankfurt vom 06. bis 07.11.2015 am Stand der M+W Dental GmbH (Halle 5, Stand C17) und auf der MEDICA in Düsseldorf vom 16. bis 19.11.2015 (Halle 6, Raum C-1, im Konferenzbereich).

Weitere Informationen sowie Anwendungsvideos unter www.roemer.maimed.de


Über die MaiMed GmbH
Die MaiMed GmbH gehört mit einem Produktportfolio von circa 1.500 Artikeln, zu den größten Herstellern von Schutz-, Hygiene- und Medizinprodukten im deutschsprachigen Raum. Der Stammsitz des Unternehmens liegt in der Lüneburger Heide, südlich des Großraumes Hamburg und wird von dem Diplom-Kaufmann Holger Harms geleitet. Der weltweite Vertrieb wird durch Tochterunternehmen, eigene Sales Offices und Kooperationspartner in den einzelnen Ländern übernommen. Die geschäftliche Kernaktivität verzeichnet MaiMed in den Bereichen: Akute Wundversorgung, Watteprodukte, Pflaster, Binden & Verbände, medizinischer und industrieller Handschutz, sonstige Schutzprodukte, Hygieneprodukte, Inkontinenzmaterialien, Desinfektion & Pflege, Erste Hilfe Produkte, sowie Standard- und Individual-OP-Sets. Die Fertigung dieser Artikel erfolgt in zertifizierten Produktionsstätten in Asien, Europa und Deutschland. Für die Herstellung kundenspezifischer Individual-Sets für den medizinischen Bereich, existiert zusätzlich eine Reinraum-Fertigung in Polen. Mit der Qualitätssicherung und Überwachung der Produktionsstätten vor Ort beschäftigt sich eine Zweigniederlassung in Shanghai, VR China. In den letzten Jahrzehnten konnte MaiMed jährlich, überproportionale Umsatzsteigerungen verzeichnen.

Unser Standort

MaiMed GmbH
Robert-Koch-Str. 1-7
D-29643 Neuenkirchen
Fon: +49 5195 9707-0
Fax: + 49 5195 9707 -100
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Newsletter anmelden:



Aktuelle Kataloge